Skip to main content
  • 1912-Team-Hessen
  • U19 2 2019
  • slider2022 5
  • u19 2019
  • jugend2017-5
  • slider2022 3
  • slider2022 1
  • U22 2019
  • slider2022 2
  • slider2022 4
  • jugend2017-8

1. Deutsche Rangliste U17/U19 in Wesel

  • Anne Deters

JarnoJarno DetersMit einer großen Gruppe reiste der Hbv zur ersten DBV A- Rangliste in Wesel an. Besonders die hessischen Jungen in beiden Altersklassen spielten sich in den Vordergrund. Erfolgreichste Spieler an diesem Wochenende waren Jarno Deters und Danial Marzuan, die sich Beide den Titel im Mixed und im Doppel sicherten. Jarno in der Altersklasse U17, Danial in der Altersklasse U19.


Traditionell startete das Turnier am Samstag mit der Mixed Disziplin. Hier waren es besonders zwei hessische Mixed, die ganz vorne mitspielten: Zhen Huang (TV Hofheim) mit seiner Partnerin Julika Block aus NRW und Jarno Deters (Tura Niederhöchstadt), der wie schon im letzten Jahr mit Smilla Fluhrer (BaWü) spielte. Zhen und Julika starteten ungesetzt in das Turnier und trafen gleich in der ersten Runde auf die an Position 4 geführte Mixed Paarung. In einem knappen Dreisatzspiel setzten sich Zhen und Julika durch. Anschließend trafen sie auf die an Platz 5 gesetzte Paarung, über die ihnen ebenfalls ein Dreisatzsieg gelang und den Einzug in das Halbfinale bedeutete. Hier trafen sie auf die an Position 1 geführte Paarung aus Berlin, die dann aber deutlich gewinnen konnte. Auch im kleinen Finale konnten die Beiden nicht gewinnen und mussten sich mit Platz 4 zufriedengeben. Jarno und Smillla, an Position 2 gesetzt, spielten sich ohne Satzverlust bis in das Finale vor. Hier trafen sie auf das Berliner Mixed und konnten den ersten Satz gewinnen. Der zweite Satz ging knapp an das Berliner Mixed. Im Entscheidungssatz hatten Jarno und Smilla knapp die Nase vorn und nahmen den Titel mit. DanialDanial Marzuan
In der Altersklasse U19 waren Mark Niemann (Funball Dortelweil) und Marie Sophie Stern an Position 1 geführt, Danial Marzuan(ebenfalls Funball Dortelweil) und Shreya Hochscheid an Position 2. Beide Mixed spielten sich locker durch das Turnier und erreichten ohne Satzverlust das Finale. Es kam zu einem spannenden Dreisatzspiel, Danial und Shreya gewannen den ersten Satz mit 22:20, Mark und Marie Sophie den zweiten Satz mit 21:16. Im Entscheidungssatz konnten sich Danial und Shreya absetzen und mit 21:12 das Spiel für sich entscheiden.
Im Einzel war Lovis Deters (Tura Niederhöchstadt) der erfolgreichste Spieler, er konnte das Halbfinale in der Altersklasse U17 erreichen, unterlag hier aber dem an Position 1 gesetzten Milan Zeisig. Im kleinen Finale konnte Lovis ebenfalls nicht gewinnen und erreichte am Ende Platz 4. Ein großer Erfolg für den U15 Spieler. Zhen Huang und Jarno Deters wurden Fünfter.


Im Doppel haben sich zum Jahreswechsel viele neue Kombinationen ergeben, so dass man gespannt sein durfte, wie die neuen Konstellationen miteinander ins Spiel kommen. Dominant waren die hessischen Spieler in der Altersklasse U17, wo besonders im Jungendoppel in jedem Halbfinale 2 Hessen vertreten waren. Jarno Deters mit Jakob Sjöblöm (Bayern), Adrien Strohhecker (TV Hofheim) mit Hannes Möller (Niedersachsen), Aarav Bhatia (TG Unterliederbach) mit Tom Klein (NRW), und Zhen Huang (TV Hofheim) mit Milan Zeisig (Berlin), Lovis Deters mit Jannes Ernst (Berlin) und Shatvik Shankar (TV Hofheim) mit Jari Hannes (NRW) starteten im Doppel der Altersklasse U17. In der ersten Runde konnten sich außer Shatvik und Jari alle Paarungen souverän durchsetzen. Im Viertelfinale kam es zum direkten Duell zwischen Lovis/Jannes und Aarav/Tom. Nach einem Sieg von Lovis und Jannes im ersten Satz holten sich Aarav und Tom den zweiten Satz, so dass der 3. Satz die Entscheidung bringen musste. Mit einem knappen 23:21 Sieg zogen Aarav und Tom in das Halbfinale ein. Alle anderen Hessen konnten ungefährdet den Einzug in das Halbfinale klar machen. Hier trafen Jarno und Jakob auf Adrien und Hannes, Aarav und Tom auf Milan und Zhen. Jarno und Jakob gewannen knapp in 2 Sätzen, Aarav und Tom verloren den ersten Satz knapp mit 22:24, gewannen den zweiten Satz zu 19 und gingen erneut in den dritten Satz. Hier reichten die Kräfte nicht mehr ganz, so dass Zhen und Milan den dritten Satz für sich entscheiden konnten und ins Finale einzogen. Im Finale dominierten Jarno und Jakob das Spiel deutlich und konnten ohne einen Satzverlust im gesamten Turnier den Titel mitnehmen. Im kleinen Finale gewannen Aarav und Tom knapp gegen Adrien und Hannes.
In der Altersklasse U19 spielte Jan Ebel ein starkes Turnier mit Leon Kaschura NRW und konnte im Viertelfinale mit einem Dreisatzsieg die Nummer 3 des Turniers ausschalten und ins Halbfinale einziehen. Hier unterlagen sie denkbar knapp im dritten Satz der an Platz 2 gesetzten Paarung mit 16:21,21:19 und 15:21. Das Spiel um Platz 3 verloren sie in 2 Sätzen. Die Topgesetzte hessische Paarung Danial Marzuan und Mark Niemann konnten im Doppel ohne Satzverlust in das Finale einziehen. Hier konnten sie ebenfalls in zwei, wenn auch knappen Sätzen siegen und den Titel in der Altersklasse U19 mitnehmen.