Skip to main content
  • slider2022 1
  • slider2022 2
  • slider2022 4
  • U19 2 2019
  • u19 2019
  • jugend2017-5
  • jugend2017-8
  • 1912-Team-Hessen
  • U22 2019
  • slider2022 3
  • slider2022 5

DBV Umlage Jugendwettkampfsystem

  • Sascha Kunert

Das Jugendwettkampfsystem (JWS) des DBV mit automatischer Ranglistenbildung, Online Meldung und anderen Vorzügen bedarf nicht nur kontinuierlichen Anpassungen an die Software, sondern auch eine regelmäßige manuelle Pflege. Der DBV hat zur Deckung dieser Kosten eine Umlage eingeführt. Ab 1.1. diesen Jahres wird für alle Spieler eine Umlage von 1€ pro Meldung/Konkurrenz und Turnier fällig, sofern die Meldung zum Sammeln von Punkten für das Jugendwettkampfsystem geeignet ist. Das bedeutet, Spielern der Altersklasse O19 und älter wird diese Umlage nicht berechnet, unabhängig vom Turnier. Für Spieler der Altersklasse U19 oder jünger wird die Umlage auch auf O19 Turnieren berechnet. U22 Turniere fließen nicht in die Bewertungen ein, daher ist hier grundsätzlich keine Umlage fällig.

Diese Umlage kann der HBV nicht kompensieren. Daher wird die Umlage im Rahmen von Turniermeldungen mit der normalen Meldgebühr erhoben und vom ausrichtenden Verein an den HBV abgeführt. Die Ausschreibungen werden hierzu auch entsprechend transparent angepasst. Andere Landesverbände oder Gruppen haben dies teilweise nicht separat ausgewiesen. Leider ist noch nicht ganz klar, wie die Verrechnung der Teilnahme an internationalen Turnieren, die Teil der Wertungen im JWS sind, verrechnet werden. Es ist auch noch nicht ganz klar, wie die genauen Mess-Methodiken des DBV sind. Dies werden wir vermutlich erst mit der ersten Rechnungsstellung des DBV Ende des ersten Quartals "erleben".

Die Umlage soll aber für alle Meldungen gelten, die zur Teilnahme berechtigen, nach Ende der An-/Abmeldefrist, unabhängig davon, ob tatsächlich teilgenommen wurde. Daher werden die Meldegebühren der Turniere hierzu entsprechend angepasst. Die ausrichtenden Vereine können - sofern das in der Ausschreibung erwähnt wird - von den teilnehmenden Vereinen eine Überweisung der Meldegebühren und DBV-Umlagen vor Turnierbeginn verlangen.

Für Fragen zu dieser Neuerung bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. wenden.